Udaipur Rajasthan Lake Pichola Jagdish Tempel Stadtpalast Jag Mandir Gangaur Ghat

Udaipur See Pichola Seepalast Hindus Saddhus Akbar Chittorgarh Raja Mewar Udai Singh

Priester Hindus Saddhus Hinduisten Gläubige Udaipur

Rajasthan Udaipur billig Hotel preiswert Unterkunft Hostel

Udaipur Touristen Ferien Urlaub Reisen Reisetipps Tipps Fotos Bilder
Udaipur See Indien


Rajasthan

 

 

Udaipur Rajasthan

Udaipur ist eine angenehme Stadt. Mir gefiel sie so gut, dass ich sie schon vier mal besucht habe. Einmal war ich 3 Wochen in Udaipur und wohnte über Weihnachten und Silvester bei einer Hindu-Familie. Udaipur war die Hauptstadt des Reiches Mewar. Im Jahr 1568 eroberte der Großmogul Akbar Chittorgarh und der damalige Raja von Mewar Udai Singh verlegte die Hauptstadt nach Udaipur. Nach der Unabhängigkeit Indiens wurde Mewar in den Bundesstaat Rajasthan integriert.

Mehrere Seen, insbesondere der Pichola-See, befinden sich in der Innenstadt. Als ich das Letzte mal da war, war der See total ausgetrocknet. Selbst wenn der See Wasser führt ist er mittlerweile zu einer vermüllten Cloake verkommen. Jeder schmeißt seit Jahren seinen Müll in den See. Für mich unbegreiflich wie die Inder mit Ihrer Natur und Sehenswürdigkeiten umgehen. Es ist eine Schande und die Inder und Politiker sollten sich in Grund und Boden schämen. Sorry, aber das mußte mal gesagt werden.

Der große Maharaja-Palast, von dem bis 1948 der Maharana von Mewar regierte, wird heute als Museum sowie als Hotel genutzt. Unterhalb des Palasteingangs befindet sich der Jagdish Tempel. Udaipur und das Lake Palace Hotel, das mitten im Pichola-See liegt, war Drehort für Fritz Langs Filme "Der Tiger von Eschnapur und Das indische Grabmal" (beide 1958/59) und Teile des James-Bond-Filmes "Octopussy" mit Roger Moore. Auf jeden Fall ist Udaipur eine Reise wert !

Klicken Sie links auf das "i" und Sie erhalten Informationen über das jeweilige Bild

 


Kinderhilfe Billig Flug Indien
Urlaub buchen Indien