Verhalten Indien Benehmen Reisen Sitten Touristen Backpacker Urlauber

Urlauber Bettler Umgangsformen Brahmanan eingeladen

Strand Goa Indien


 

 


Verhalten auf Reisen in Indien

if you are in rome do as the romans do. Diese Weisheit gilt zwar überall, aber nicht immer. Ein Westler ist nun mal kein Inder. Wenn ihr abseits der großen Touristenzentren reist, seid ihr permanent den Blicken anderer ausgesetzt. Das kann manchmal unheimlich nerven, aber man kann nichts dagegen machen. Bleibt einfach cool und legt euch ein dickes Fell zu.
Ebenso werden einem andauernd dieselben Fragen gestellt. Where do you come from? What's your name? You are married? Do you have children? Do you like india? What are you working? Seid einfach asiatisch geduldig und beantwortet die Fragen, auch wenn ihr keine Lust habt, oder tut so als ob ihr müde seid und schlafen wollt.
Viele Traveller merken, daß ihr Geld in Indien sehr viel wert ist und werden dann leicht arrogant. Ihr seid nur Touristen, mehr nicht, auch die sogenannten "backpacker" und ihr seid nicht die einzigen.

Es ist nicht cool möglichst abgerissen rumzulaufen, um zu demonstrieren, daß man ein "cooler" traveller ist. Ihr macht euch nur lächerlich. Die Inder versuchen sich möglichst westlich zu kleiden. Nicht jeder Inder der keinen Anzug oder Jeans trägt ist arm. Da täuscht man sich oft. Wenn ihr indische Klamotten tragt, dann bitte möglichst sauber.
Wenn ihr mit dem "Namaste-Gruß" begrüßt werdet, macht es bei bestimmten Personen genauso. Die Hände werden gefaltet und die Fingerspitzen in Höhe der Augen, und den Kopf leicht nicken. Je nach sozialem Stand eures Gegenübers dementsprechend höher. Falls ihr dem Präsidenten begrüßt also bis zur Stirn. Aber nicht bei Kindern und Jugendlichen, Bettlern, Kellner, Hotelangestellten usw. Ich mache es immer bei Saddhus oder bei Brahmanen (Priester), oder wenn ich eingeladen werde. Sehr peinlich finde ich Touris die jedem mit dem "Wai" mehrmals begrüßen und verabschieden. Man tut das einfach nicht, auch wenn es gut gemeint ist. Nicht mal in Japan macht man es so oft. Also haltet euch bitte daran !

Wenn ihr andere Leute heranwinken wollt, dann streckt den Arm nach vorne aus und bewegt die Hand mehrmals nach unten. Das Heranwinken wie wir es kennen wirkt beleidigend und schroff.
Falls ihr mit Einheimischen zusammen am Boden sitzt dann möglichst im Schneidersitz. Auf keinen Fall die Fußsohlen nach vorne auf andere Personen zeigen lassen. Wenn ihr in einem engen Raum an anderen Leuten vorbei geht und die sitzen am Boden, dann macht im Vorbeigehen eine kleine Verbeugung, so daß euer Hintern nicht gerade am Gesicht des anderen vorbeistreift. Steigt nie über Essen das am Boden liegt.

Falls Ihr eine Meinungsverschiedenheit mit jemand habt, - egal ob auf einem Amt oder Privat - schreit nie los. Das bringt euch überhaupt nichts. Im Gegenteil.
Versucht in billigen Essensstuben oder wenn ihr eingeladen seid, möglichst mit der rechten Hand zu essen. die linke wird für die Reinigung des Hinterns verwendet. Das gilt natürlich nicht für Restaurants, oder Travellerkneipen, wo mit Besteck gegessen wird. Benutzt daher im Kontakt mit den Einheimischen immer die rechte Hand.
Das Toilettenpapierproblem hat sich mittlerweile für die meisten Traveller erledigt. Fast überall ist Klopapier erhälich (fast). Die meisten Travellerunterkünfte besitzen heutzutage westliche Klo's oder zumindest einem Abfalleimer wo das Toilettenpapier landet. Viele Klos's in Indien sind wegen der dünnen Rohre nicht für Toilettenpapier geeignet. Also richtet euch danach. Bei meiner ersten Reise benutzte ich 6 Monate lang fast nie Klopapier. Es gab kaum eins zu kaufen, und die meisten Unterkünfte in denen ich damals schlief hatten gar kein Klo. Aber keine Sorge - das Problem ist zumindest für die meisten von euch erledigt. Auf dem Land und abseits der Touristrecken gilt das allerdings nicht.

Wenn Inder mit dem Kopf wackeln und gleichzeitig nicken, dann bedeudet das so gut wie "ja", "kann man machen", "klappt schon", "höchstwahrscheinlich", "ziemlich sicher". Viele von euch werden am Anfang verwirrt sein. Geht ruhig davon aus, daß 'ja' gemeint ist. Ein klares Nein werdet ihr nicht so oft hören.

Vermeidet allzu aufdringlich zu fotografieren. Vor allem Bettler und Krüppel. Wenn ihr es doch macht, dann gebt ihnen wenigstens was. Bei Leichenverbrennungen haltet euch zurück. Stellt euch vor ein Verwandter von euch wird beerdigt und eine Horde indischer Touristen steht ums Grab und fotografiert.

Ein Fehler den ebenfalls fast alle Touristen und Traveller machen und mich unheimlich nervt ist:
Viele stehen an einen der zahlreichen Essensstuben oder Billigrestaurants oder auf dem Markt und machen abfällige Bemerkungen über das Essen. Sie deuten z.b. auf eine Schüssel, verziehen dabei den Mund und deuten an, dass dies "eklig" wäre. Besonders in Thailand ist mir dies aufgefallen. Aber in Indien genauso. Das ist total unhöflich. Stellt euch vor an einem deutschen Würstchenstand stehen ein paar Inder, feixen, verziehen das Gesicht, deuten auf das Essen und tun so als ob dort Müll zum Essen angeboten wird. Ihr beleidigt die Menschen damit und viele merken es leider nicht einmal. Also wenn sie euch was zum probieren anbieten,dann esst ein bisschen, wenn es euch nicht schmeckt, oder zu scharf ist, sagt trotzdem es schmeckt und geht langsam weiter. Glaubt mir, das Essen ist besser als es ausschaut. Niemand ist bis jetzt daran gestorben. Wer das nicht bringt, sollte gar nicht erst in exotische Länder fahren.

Gebt keinen Kindern Geld. Auch wenn sie noch so elendig tun. Viele machen sich nur einen Spass daraus Touristen abzuzocken. Falls euch alte zerlumpte Männer oder alte Frauen ohne Schmuck anbetteln, dann gebt ihnen ein paar rupie. Diese Leute haben oft keinen mehr. Viele Frauen (auch Männer) werden von der Familie verstoßen, wenn der Partner stirbt oder sie nicht mehr mag.

In der indischen Gesellschaft geht es viel härter zu als bei uns. Ein Menschenleben zählt oft nicht soviel. Beachtet auch bei religiösen Stätten die Kleiderordnung. Betrachtet die Leute nicht als zweitklassig. Bedenkt immer daß ihr nur Gäste seid.

 

 

 

 

Kinderhilfe Billige Flüge
Preiswerten Urlaub buchen